Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn  |  E-Mail: rathaus@hksbr.de  |  Online: https://www.hoehenkirchen-siegertsbrunn.de

Ursula Mayer, Erste Bürgermeisterin

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ich sitze hier zuhause am Schreibtisch und schaue zum Fenster raus: es schneit! Und wie! Auf der Straße vor dem Haus mindestens 20 Zentimeter Schnee und im Gegensatz zu letzter Woche Pulverschnee vom Feinsten!
Aber ich muss ja ins Rathaus also, raus, warm anziehen, die Schaufel schnappen, das Auto freiräumen, Eis abkratzen, den Gehweg halbwegs freibekommen…. Im Garten wird’s jetzt knapp mit der Ablagerungsmöglichkeit - ich bin gespannt, wie das weitergeht…
Als ich dann losfahre,  sind alle Nachbarn auch bereits am Schaufeln und eigenartigerweise, beim Vorbeifahren und einem kurzen Schwätzchen bei offenen Autofenster, alle haben beste Laune! Mensch, endlich mal wieder richtig Winter! So ein toller Schnee, so wie früher!
Ja, ich kann mich auch erinnern, dass wir als Kinder wochenlang Schlittenfahren waren, die Hosen steif gefroren, die Fäustlinge ebenso. Da gabs noch keine Thermohosen oder Outdoor-Anziehsachen. Zuhause dampfte die ganze Küche, wenn wir unsere nassen Sachen zum Trocknen an den Ofen gehängt hatten. An den Fenstern gabs dann wunderbare Eisblumen!
Morgens mussten wir ab 7 Uhr in der Früh eine Viertel Stunde zur Schule mit dem Radl in den Nachbarort fahren, auf einem ungeräumtem Radlweg und dann noch eine Dreiviertel Stunde mit der Trambahn bis in die Stadt . Natürlich das gleiche auch wieder heimzu…
Nachmittags hatten dann daheim unsere „Straßler“ mit Bulldog und angehängtem!!  hölzernem Dreieck-Schneeräumer wenigstens die Hauptstraßen geräumt und alle waren zufrieden.
Ja, wann war dann das, werden Sie fragen? Im letzten Jahrhundert? Ja, tatsächlich!
Früher waren solche Winter nichts ungewöhnliches, heute sind wir der „Natur“ entwöhnt, halten alles gleich für eine Katastrophe und es geht gleich das Gejammere los…. weil z.B. nicht „ordentlich“ geräumt ist…..
Unsere „Straßler“ hier in Höhenkirchen-Siegertsbrunn bemühen sich wirklich sehr, der Schneemassen Herr zu werden und ich möchte mich an dieser Stelle bei meinen Mannen recht herzlich bedanken!
Und nun zum Abschluss noch eine Bitte: Denken Sie beim Schneeräumen auch daran, die Gullys in Ihrer Straße freizulegen, denn nicht auszudenken, wenn das Tauwetter kommt und alles unter Wasser steht, weil die Gullys dicht sind. Herzlichen Dank!!
Und denken Sie dran, solange es schneit, wird jeglicher Feinstaub aus der Luft entfernt! Also tief durchatmen, den Winter genießen und das hoffe ich auch für den Februar!!

 

Mit freundlichen Grüßen!

 

Ursula Mayer
Erste Bürgermeisterin

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 


 

 

 

drucken nach oben

Kontakt per E-Mail zu Bürgermeisterin Mayer

Telefonsprechstunde

Telefonsprechstunde der Ersten Bürgermeisterin Ursula Mayer am 26. Februar 2019 von 8.30 bis 9.30 Uhr. Tel. 08102 - 88 11 oder bgm@hksbr.de 

Wasserwerk

Wasserwerk: Mitarbeiter/in gesucht

Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn mit ca. 11.000 Einwohnern liegt im prosperierenden Landkreis München. Gute Infrastruktur mit vielfältigen Schularten, S-Bahn-Anschluss, einer gemeinschaftsfördernden jährlichen Wallfahrt und hohem Freizeitwert prägen unseren liebenswerten Ort. Wir suchen

Gemeindekindergarten Herbst

Gemeindekindergarten: Kinderpflege/rin in Vollzeit unbefristet

Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Landkreis München (ca. 11.000 Einwohner), S-Bahnbereich, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ihren integrativen gemeindlichen Kindergarten in unbefristeter Stellung und in Vollzeit eine/n  Kinderpfleger/in (m/w/d)  Unser Haus arbeitet nach einem

Wohnen am Schlossanger Hausansicht

Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger sucht:

   Sozialpädagoge (m/w) in Vollzeit/Teilzeit Wohnbereichsleitung (m/w) und Pflegefachkräfte (m/w)