Wir über uns

Traditionell, beschaulich, anregend
 
Höhenkirchen-Siegertsbrunn liegt 586 Meter über dem Meeresspiegel auf einer Gesamtfläche von etwas über 23 Quadratkilometer in einer sogenannten Rodungsinsel.

Ein Ort zum Wohlfühlen: Bayerisches Lebensgefühl mit Blick auf München und auf den Karwendel – hier liegen Sie richtig.

Die Entwicklung der Infrastruktur orientiert sich an den aktuellen gesellschaftlichen Forderungen: sieben Kindergärten, drei Horte, drei Kinderkrippen, zwei Grundschulen mit einem Ganztagesangebot, eine Mittelschule, eine Realschule in Planung, und seit September 2011 ein eigenes Gymnasium, ein Seniorenzentrum mit Pflegeplätzen – attraktiv, kinder- und familienfreundlich, altersgerecht.

Die S-Bahn hält alle 20 Minuten-Takt im barrierefreien Bahnhof. 2009 wurde die Umgehungsstraße
St 2078 fertiggestellt und so der Durchgangs-Verkehr im Westen um die Gemeinde herum geleitet - umweltbewusst, bürgerfreundlich und zukunftsweisend.

Unser Angebot an Gewerbe, Handwerk und Dienstleistung ist vielfältig, hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis und der Service am Kunden wird groß geschrieben. In unserem Ort ist immer ein reges
Treiben - lebhaft, bunt und frisch.
 
Eine Gemeinde mit Tradition – starke, lebendige Vereine in Höhenkirchen und Siegertsbrunn – seit der Gebietsreform 1978, bei der die ehemals selbständigen Gemeinden Höhenkirchen und Siegertsbrunn zusammengelegt wurden, gibt es bei uns viele Dinge im Doppelpack: Angefangen von den Burschenvereinen, über die Kriegervereine und die Kirchen, bis hin zu den Freiwilligen Feuerwehren - liebens- und lebenswert.

Feste feiern wie sie fallen –  jedes Jahr im Juli am Sonntag nach Kilian findet unsere bekannte Leonhardiwallfahrt direkt zur gleichnamigen Wallfahrtskirche statt. Markt, Festzelt und die dreimalige Umfahrt mit prächtig geschmückten Pferdegespannen locken viele Besucher in unseren Ort - traditionell, beschaulich und doch anregend.  
 
Eine engagierte Gemeinschaft: Zukunftswerkstatt Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Eine Gemeinde mit Zukunft - wir haben immer Ideen und setzen diese auch um: seien es die Mottojahre (Gesundheits-, Bildungs-, Umwelt-, Kulturjahre),  Teilnahme bei Bayerns beste Bayern, Stadtradeln, Klima29++, Seniorenakademie, Krautgärten, oder unserereFreundschaft mit einer italienischen und
einer französischen Gemeinde - innovativ, europäisch und attraktiv.

Und schließlich sind wir Rekordhalter in Bayern mit dem längsten Ortsnamen.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn kann sich durchaus sehen lassen und ich freue mich, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Ursula Mayer
Erste Bürgermeisterin