Klimaschutzgemeinde

Mit Gemeinderatsbeschluss vom September 2020 hat sich Höhenkirchen-Siegertsbrunn zur Klimaschutzgemeinde erklärt. Damit wird der Klimaschutz ein Leitgedanke für Entscheidungen in der Gemeinde. Zudem ist unsere Kommune ein Mitglied der Energieinitiative 29++ im Landkreis München.

Projekte der Klimaschutzgemeinde

Zusammen mit Prof. Dr. Palm wird die Gemeinde einen Energienutzungsplan (ENP) für Höhenkirchen-Siegertsbrunn aufstellen. In diesem werden energetische Bestandssituationen abgebildet und gleichzeitig aufgezeigt, welche Kombinationen aus Energieanlagen für die Wärme- und Stromversorgung in unserer Gemeinde sinnvoll sind.
Die Verwaltung prüft gerade den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für Elektro-Autos. Die Umsetzung mithilfe eines geeigneten Ingenieurbüros ist für das laufende Jahr 2021 geplant.
Um die mögliche Errichtung von Windenergieanlagen im Höhenkirchner Forst gemeinsam zu prüfen, haben sich die Nachbargemeinden Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Oberpframmern und Egmating sowie die beiden Landkreise München und Ebersberg in der ARGE Windenergie Höhenkirchner Forst zusammengeschlossen. Im Jahr 2020 wurden eine Windmessung und Untersuchungen zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung durchgeführt. Nach einer Phase der Bürgerbeteiligung, bei der unter anderem die Untersuchungsergebnisse vorgestellt werden, wird die ARGE über die weitere Fortführung des Projekts entscheiden.
#ALLEZUSAMMEN räumen auf und befreien unsere Umwelt von Plastik- und anderem Müll. Bei der Aufräumaktion, die Bauhof, Bürgermeisterin und Umweltbeauftragte für das Frühjahr 2021 ins Leben gerufen haben, können Sie alle mithelfen!

Dazu benötigen Sie nur unseren #ALLEZUSAMMEN Aufkleber. Kleben Sie und sammeln Sie los! Wie es geht und wo Sie den gesammelten Müll abgeben können, erfahren Sie hier.