Neuigkeit

Bürgerbeteiligung per App: Erste Ergebnisse


Seit März können Sie über die App democy Ihre Meinung zu Themen aus unserer Gemeinde äußern. Inzwischen haben sich fast 550 Bürger*innen angemeldet und zu mehr als 30 Thesen ihre Meinung abgegeben – danke für die rege Beteiligung! Wenn Sie noch nicht dabei sind: Hier finden Sie eine Anleitung zum Laden der App und zum Mitmachen.

Ihre Themen, Ihre Meinung

Heute wollen wir Sie über die aktuellen Ergebnisse informieren. Die unten abgebildete Grafik zeigt das Abstimmungsergebnis für alle Thesen zum 30. Juni 2022. Sehr viele „Dafür“-Stimmen haben Thesen bekommen, die den Service im Rathaus und ausgewählte Umweltthemen betreffen: So sind fast alle Teilnehmenden dafür, Verwaltungsleistungen zu digitalisieren – wie berichtet, setzt die Gemeinde diesen Wunsch bereits so weit wie rechtlich möglich um. Auch der Ausbau des Radwegenetzes und die Gestaltung der Ortsmitte werden bereits in unterschiedlichen Stadien im Gemeinderat diskutiert. Zu beiden Themen wird es auch über democy hinaus Möglichkeiten geben, wie Sie sich mit Ideen und Ihrer Meinung beteiligen können! Eine neuere Anregung sind dagegen die von vielen gewünschten Angebote für Jung und Alt: ein Treffpunkt für Jugendliche und eine Tagespflege für Senioren.

Die vollständigen Ergebnisse aus der democy App wurden Ende Juli im Gemeinderat besprochen. Das Meinungsbild zu aktuellen Fragen und die Anregungen zu Themen, die den Bürger*innen wichtig sind, werden auch bei künftigen Entscheidungen berücksichtigt werden. Und natürlich werden wir Sie auf dem Laufenden halten: Wie es mit den Themen weitergeht, die eine Zwei-Drittel-Mehrheit erzielt haben, werden wir Ihnen nach und nach im Gemeindeblatt und hier auf der Website berichten.

Gleichzeitig hat ein Team aus Verwaltung, Gemeinderat und der Zukunftswerkstatt bereits neue Thesen in die App eingestellt – schauen Sie also nach und stimmen Sie weiter mit ab! Zudem können Sie nach wie vor eigene Thesen vorschlagen und in die App eingeben.

Democy-Ergebnisse März bis Juni 2022: Das zeigt die Grafik

In der Grafik sehen Sie die Ergebnisse aus der App democy zum Stand Ende Juni 2022. Insgesamt haben 544 Nutzer*innen aus der Gemeinde über 33 Thesen abgestimmt, durchschnittlich wurden pro Frage 323 Antworten abgegeben.

  • Einige Thesen (zum Beispiel „Termine im Rathaus sollen weiterhin an ausgewählten Tagen ab 7 Uhr morgens buchbar sein“) wurden von zwei Dritteln oder mehr der Abstimmenden mit „Dafür“ bewertet. Wenn gleichzeitig viele Personen zu der These abgestimmt haben, gibt das einen wichtigen Hinweis: Dieses Thema scheint vielen Bürger*innen wichtig zu sein und viele von Ihnen sind für die vorgeschlagene These.
  • Bei anderen Thesen (zum Beispiel „Der Kirchenweg soll beleuchtet werden“) hat eine deutliche Mehrheit für „Dagegen“ gestimmt. Auch daraus ergibt sich ein deutlicher Anhaltspunkt, der in künftige Entscheidungen einfließen kann.
  • Schließlich gibt es aber auch Thesen (zum Beispiel „Der Flohmarkt soll in den beiden Ortsteilen Höhenkirchen und Siegertsbrunn im jährlichen Wechsel stattfinden“), bei denen „Dafür“ und „Dagegen“ fast gleichauf liegen oder bei denen viele mit „Keine Meinung“ abgestimmt haben. Für diese Themen lässt sich dann kein klares Meinungsbild ableiten.

Zu beachten ist dabei: Die App ist nicht repräsentativ und kann natürlich eine Abstimmung im Gemeinderat nicht ersetzen. Sie gibt jedoch ein Stimmungsbild zu aktuellen Themen, das neben anderen Bausteinen der Bürgerbeteiligung in die Entscheidungsfindung einfließt.

Auswertung democy März bis Juni 2022