Neuigkeit

Antrag auf Kiesabbau am Muna-Gelände


Der beantragte Kiesabbau am Muna-Gelände ist genehmigungsfähig – das hat das Landratsamt München unserer Gemeinde Ende Mai mitgeteilt. Das Landratsamt hat den Antrag und die umfangreichen Einwendungen der Gemeinde intensiv geprüft. Wie vorab angekündigt, kommt es jedoch zu dem Schluss, dass die Genehmigung erteilt werden muss. Bis zum 1. Juli 2022 hat die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn nun Zeit, das bislang rechtswidrig verweigerte Einvernehmen zum gestellten Antrag zu erteilen. Bis zur selben Frist kann die Gemeinde auch entweder einen städtebaulichen Vertrag mit dem Abbau-Unternehmen schließen oder entscheiden, dass Konzentrationsflächen für Kiesabbau ausgewiesen werden sollen.

Über diese Fragen wird der Gemeinderat am 30. Juni in seiner öffentlichen Sitzung entscheiden. Vorab wird Bürgermeisterin Mindy Konwitschny die Bürger*innen ausführlich darüber informieren, wie das Landratsamt entschieden hat und welche Handlungsmöglichkeiten die Gemeinde nun noch hat.

Wir laden Sie daher herzlich ein zur

Bürgerinformation: Antrag auf Kiesabbau am Muna-Gelände

Dienstag, 28. Juni 2022, 19 Uhr

Mehrzweckhalle, Bahnhofstraße 10

Im Anschluss an den Informationsteil wird es Raum für Ihre Fragen geben. Gerne können Sie uns Ihre Frage auch schon vorab bis zum Donnerstag, 23. Juni 2022 per E-Mail an rathaus@hksbr.de zukommen lassen.

Weitere Informationen zum Stand des Genehmigungsverfahrens finden Sie auch im Gemeindeblatt sowie hier auf der Gemeinde-Website unter „Neuigkeiten“.