Neuigkeit

Umfrage für pflegende Angehörige


Direkt zur Umfrage: www.umfrageonline.com/s/pflegendeangehoerigelkmuenchen

Dem Landkreis München ist es ein wichtiges Anliegen, Senior*innen das bestmögliche Lebensumfeld zu bieten und sie in dem verständlichen Wunsch zu unterstützen, möglichst lange in den eigenen vier Wänden oder im familiären Umfeld zu bleiben. Angehörige spielen in der Versorgung pflegebedürftiger Menschen somit eine wichtige Rolle. Bei der Fortschreibung des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts des Landkreises München stehen daher nicht nur die zu Pflegenden im Fokus, sondern auch die Bedürfnisse der pflegenden Angehörigen.

Um deren Situation besser beurteilen und passgenaue Angebote auflegen zu können, hat die Seniorenhilfefachberatung im Landratsamt in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung GmbH (AfA) eine Befragung unter pflegenden Angehörigen, die im Landkreis München wohnhaft sind, gestartet. Je mehr Betroffene sich daran beteiligen, desto besser können Bedürfnisse ermittelt und bestehende Mängel aufgedeckt werden.

Teilnahme anonym und freiwillig

An der anonymen Umfrage können alle Personen teilnehmen, die pflegende Angehörige sind sowie im Landkreis München wohnen und mindestens vier Stunden pro Woche unbezahlte Unterstützung leisten. Familienangehörige können dabei genauso teilnehmen wie Freunde und Bekannte, die sich um andere Menschen kümmern.

Die Seniorenhilfefachberatung möchte mit der Befragung herausfinden, wie sich die Situation für pflegende Angehörige im Landkreis darstellt und welche Unterstützung für sie und für die gepflegten Personen hilfreich wäre. Die Teilnahme an der Befragung kann online unter folgendem Link erfolgen: www.umfrageonline.com/s/pflegendeangehoerigelkmuenchen.

Einsendeschluss: 30.04.2022

Fragebögen können bis zum 30.04.2022 entweder online ausgefüllt oder an das Landratsamt München, Sachgebiet Senioren, Frankenthaler Str. 5- 9, 81539 München, gesendet werden.