Neuigkeit

Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger: Einzelne weitere Corona-Fälle


Häufige Tests haben in unserem Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger dazu beigetragen, einzelne weitere Infektionen mit dem Coronavirus aufzudecken. Bei den regulären wöchentlichen Reihentestungen und zusätzlichen PCR-Tests wurden im Lauf der vergangenen Woche drei Bewohner*innen und ein*e Mitarbeiter*innen positiv auf das Coronavirus COVID-19 getestet.
 
Seit dem 09.01.2021 wurde damit bei insgesamt 20 Bewohner*innen unseres Seniorenzentrums eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Wie vergangene Woche bekannt gegeben, ist ein*e Bewohner*in bedauerlicherweise mit der Infektion verstorben. 12 der positiv getesteten Bewohner*innen sind genesen. Unter den Mitarbeiter*innen wurden insgesamt 21 positiv auf COVID-19 getestet, davon gelten 13 als genesen.
 
Den derzeit noch infizierten Bewohner*innen geht es nach aktuellem Informationsstand gut, wenige weisen milde Symptome wie Appetitlosigkeit oder Müdigkeit auf. Einige Mitarbeiter*innen haben stärker ausgeprägte Symptome und befinden sich weiter im Krankenstand.
 
Virenreinigungsgeräte in Betrieb
Zur weiteren Eindämmung der Infektionen setzt das Seniorenzentrum unter anderem Virenreinigungsgeräte ein, jeweils eines davon ist im Erdgeschoss, im Obergeschoss sowie in den beiden Pflegedienstzimmern in Betrieb. In der ersten Februarwoche werden wie geplant Impfungen im Seniorenzentrum stattfinden, der Schwerpunkt liegt dabei auf der Zweitimpfung für diejenigen Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen, die Mitte Januar die erste Impfung erhalten haben.
 
Die Heimleitung geht derzeit davon aus, dass nach den kommenden Reihentestungen und Impfterminen der Quarantänebereich nach und nach wieder aufgelöst werden kann. Voraussichtlich kann unser Seniorenzentrum dann ab dem 16.02.2021 wieder Besuche im Haus zulassen.
 
Wir wünschen allen Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen gute Genesung und alles Gute!